Sie befinden Sich hier: Start Vorsorgen

Vorsorgen

.... ist in unserer heutigen Zeit unerlässlich!

Unsere Pensionen sind bei weitem nicht mehr gesichert. 

Man sollte zumindest seine Pensionslücke schließen. Das heißt die Differenz zwischen jetzigem Lohn und zu erwartender Pension. Wobei zu bedenken ist das die Pension in Zukunft auf jeden Fall noch fallen werden. Wozu sollte man sich auch ein Leben lang etwas aufbauen,wenn man es im Ruhestand durch zu hohe Fixkosten nicht mehr genießen kann.

Darum ist es auch wichtig das man als junger Mensch damit anfängt, dann arbeitet die Zeit für einen. Am Markt gibt es bereits sehr flexible Produkte, die alles erlauben von Reduktion der Prämie, Aussetzen der Prämie, Entnahme während der Laufzeit bis zu einer jederzeitigen Zuzahlung. Auch ein Tarifwechsel der Produkte ist jederzeit möglich von z.B. 100% Aktien kann man jederzeit in eine 100% Garantieveranlagung wechseln.

Und da kommen wir ins Spiel:

Die Mitarbeiter der Fellnhofer & Partner KEG sind immer am laufenden.Wir überprüfen ständig alle Anbieter am Markt und wählen in jeder Hinsicht den besten Tarif für SIE aus.

 

Früh begonnen - viel gewonnen!

Vorsorgen

Früher stellten die eigenen Kinder die Säulen der Pensionsvorsorge dar. Dies war möglich, da die breite Bevölkerungsbasis aus Kindern, Jugendlichen und arbeitstätigen Erwachsenen bestand und dieser Basis im Verhältnis nur wenige Pensionisten gegenüberstanden. Dieses Bild hat sich - wie wir alle wissen - gewandelt und Schlagwörter wie "Überalterung" prägen heutzutage das Vorsorgedenken.

Nun macht sich ein Großteil der Österreicher zwar Gedanken, wie es mit der eigenen Pension aussehen wird, wie man aber sein Geld am effektivsten vermehrt, wird oft zu wenig hinterfragt. Vielfach macht man sich zu spät Gedanken oder die Unsicherheit in Bezug auf mögliche Risiken ist zu groß. Da kommt es schon einmal vor, dass man auch aus Bequemlichkeit beim altbewährten Sparbuch bleibt und übersieht, dass man viel Geld liegen lässt.

Dabei sind die Möglichkeiten, sein Geld effizient zu vermehren recht einfach und auch sehr vielfältig. Wichtig ist nur, sich im Vorfeld von einem unabhängigen Spezialisten beraten zu lassen und seine eigenen Wünsche und Möglichkeiten genau zu analysieren. Je nach Risikofreudigkeit sind die Möglichkeiten am Markt breit gestreut. Aber auch sehr sichere Anlageformen rentieren sich, wenn man rechtzeitig zu sparen anfängt.

Denn eine goldene Regel der Vorsorge lautet: "Je früher man mit der Vorsorge beginnt, desto besser!" Man kann dadurch mit weitaus geringerem Kapitaleinsatz das gleiche oder sogar ein weitaus besseres Ergebnis erzielen als bei einem späteren "Sparstart". 

 

Eindrucksvoll verdeutlicht dies ein Berechnungsbeispiel aus der staatlich geförderten Zukunftsvorsorge:

Versicherungsbeginn: 1. 11. 2009

Monatlicher Beitrag: 50 €

Angenommene Performance: 5% *

Alter des Versicherten zu Versicherungsbeginn

0 Jahre

20 Jahre

30 Jahre

40 Jahre

50 Jahre

Einmaliger Auszahlungsbetrag mit 65 Jahren, in €

271.741,26

94.344,34

52.917,69

27.485,31

13.061,78

Alternativ: Auszahlung als monatliche Gesamtpension ab dem 65. LJ, in €

1.267,71

453,31

259,49

138,26

69,29

  

* Es handelt sich hierbei um eine mögliche Leistungsentwicklung. Die Angaben dienen als Beispiel und können nicht garantiert werden.

 

Oben